10, 30, 70, was hat es denn damit auf sich?

Erwin Rauser aus Boll, hat 10 mal die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichens erfüllt. Ist 70 Jahre alt und meinte am Sportabzeichen-Ehrungsabend: „Wenn es 30 Jahre noch so bleibt, ist alles in Ordnung!“
Ja, da wischt man sich verwundert die Augen.
Doch er war nicht der Einzige der „Fit wie ein Turnschuh“ die Disziplinen Laufen, Springen, Wurf, Schwimmen und/oder Radfahren erfüllt hatte. So hatte Klaus Walter, Sportabzeichen-Referent beim Sportkreis Rottweil auch heuer wieder 38 sportlich Aktive geladen.

Die Geehrten

Es waren dies für 10maliges Wiederholen:
Marianne Beck, Rottweil; Isolde Frick, Sulz; Oliver Ginter, Seedorf; Hildegard His, Beffendorf; Yvonne Jäschke, Schwenningen; Edelgard Rädeke, Sulz; Erwin Rauser, Boll; Gisela Schoch, Schramberg; Thomas Stoll, Lauterbach; Jürgen Wahlenmaier, Lauterbach; und Roswitha Wiener aus Rottweil.

Für 15-malige Wiederholung wurden geehrt:
Manfred Autenrieth, Zimmern; Karl-Heinz Bühner, Bergfelden; Günther Hirschmann, Boll; Eva Kallabis, Oberndorf; Klara Mink, Rottweil; Ruth Müller, Rottweil; Albert Scheible, Rottweil; Horst Schnack, Rottweil; Christa Stimmler, Boll; Helmut Strobel, Deißlingen.

20-mal schafften:
Lothar Eberhardt, Schramberg; Irmgard Elsässer, Oberndorf; Rudolf Hock, Deißlingen, Willi Ilg, Rottweil; Helga Mooz, VS-Schwenningen und ein Viertelhundert voll machten: Alfred Blees, VS-Schwenningen; Manfred Gruler, Rottweil; Ernst Krebs, Rottweil; Horst Maurer, Lauterbach; Oliver Müller, VS-Schwenningen; Hans Rippmann, Rottweil; Alwin Schuler.

Gar 30 Wiederholungen wurden absolviert von:
Werner Adis, VS-Schwenningen; Heinz Weber, VS-Schwenningen.

Und die „Ranghöchsten für diesen Ehrungsabend waren mit 35 Wiederholungen:
Horst Gwinner, Rottweil; Traudl Hanssmann, Schwenningen und Burchhard Kreth aus Sulz.

Burchhard Kreeth aus Sulz wird vom stellvertretenden Sportkreispräsident Karl-Heinz Wachter für 35 maliges Wiederholen geehrt

So meinte denn auch der stellvertretende Sportkreispräsidenten Karl-Heinz Wachter, es sei nie zu spät damit anzufangen, dies habe er sich selbst auch „auf die Tafel“ geschrieben, denn somit könne jeder für sich persönlich ein kleines Scherflein für seine Gesundheit beitragen.
Und er versprach, seine Worte auch für sich in die Tat umzusetzen.
Zum Schluss noch etwas Statistisches: Seit 1913 bis 2008 haben 31.828 Männer und 12.040 Frauen die Anzahl von 25 Wiederholungen; 30 mal waren es 17.170 Männer und 5.927 Frauen; 35 mal 8.200 Männer und 2.088 Frauen. 40 mal: 3.850 Männer und 617 Frauen; 45 mal: 1.355 Männer und 114 Frauen; 50 mal: 475 Männer und 30 Frauen; 55 mal: 90 Männer und 5 Frauen und gar 60 Wiederholungen schafften 10 Männer und 1 Frau. Diese Zahlen erfuhren wir vom Deutschen Olympischen Sportbund und zeigen an, wie hoch der Stellenwert bis zum heutigen Tage des Deutschen Sportabzeichens ist.
Im Jahre 2009 erfüllten beim Sportkreis Rottweil 935 Jugendliche und 496 Erwachsene die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen. Eine Zahl von insgesamt 1431 Absolventen. Leider im Vergleich zum Jahre 2008 ein leichter Rückgang. Im Jahre 2008 waren es insgesamt 1.540.
So kann es für das Jahr 2010 nur wieder bergauf gehen, das jedenfalls wünschten alle der Anwesenden, die das Ihrige dazu beitragen werden.

(Text & Foto: Gundi Liebehenschel)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>