160 Sportlerinnen und Sportler bei Sportlerehrung im Rampenlicht

Boxen, Rhythmische Sportgymnastik, Ringen, Leichtathletik, Rugby, Bogenschützen, Gewichtheben, Radball, Pferdesport, Ju Jutsu, Schwimmen, Trampolin bis hin zum Fußball, so vielfältig die Facetten des Sports, so vielfältig waren auch die Titel, die die 160 jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem Sportkreis Rottweil im Jahre 2004 vorzuweisen hatten.
Eine Freude war es zu sehen, das fast alles was auch außerhalb des Sports Rang und Namen hat, die entsprechende Kulisse bei der Ehrung abgaben.
Gerne war man in die Seedorfer Sporthalle gekommen um an diesem Ereignis teilzuhaben, es sei jedoch verziehen, dass es nicht möglich ist, an dieser Stelle alle namentlich Geehrten aufzuführen.

Martin Glunk der seit vielen Jahren für die Sportlerehrung verantwortlich zeichnet hatte es wiederum verstanden ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm anzubieten und in Jürgen Graf hatte er einen guten Moderator zur Seite, der nicht nur kurzweilig durchs Programm führte, nein, er führte ebenfalls ein Interview mit dem jungen, 20-jährigen Behindertensportler Tobias Graf, der für die RIG (Rad-Interessen-Gemeinschaft) Freiburg startet, um ihn ein wenig näher kennenzulernen. Tobias der mit 10 Jahren bei einem landwirtschaftlichem Unfall ein Bein verlor, fährt jährlich 8000 km mit seinem Rad, hat vier bis sechs mal wöchentlich Training bis zu drei Stunden. Durch diesen Fleiß, Disziplin und Talent konnte er seine „Ernte“ bei den Paralympics in Athen einfahren.

Er kam mit einer Silbermedaille im Bahnradfahren über 3000 m, einer Bronzemedaille im Bahnradfahren über 1000 m heim und dass er amtierender deutscher Meister in all diesen Disziplinen ist, ist fast nicht erwähnenswert. Seit drei Jahren ist Tobias Mitglied der Nationalmannschaft und fragt man ihn nach seinem Fernziel, so muss er nicht lange überlegen: Pekking 2008!Auf die Frage, nach seinem Erfolgsgeheimnis: Es gibt keines, außer „Talent, Spaß und Training“.

Für einen kurzweiligen Abend für die Gäste, u. a. MdB, Burgbacher, FDP; MdB, Kirschner, SPD; MdL, Kleinmann, FDP; Bürgermeister Winkler aus Seedorf; Sportler, Trainer, Übungsleiter, Eltern und Sportfunktionäre des Sportkreises Rottweil sorgten die Aerobic-Jazztanzgruppe Fit.S Sportpark SV Seedorf, die Tanzgruppe des SV Waldmössingen sowie die Akrobatikgruppe des TSV Lauterbach.

So freut sich die Sportkreisjugendleiterin Heike Hargina mit ihrem Team, bereits heute auf die zu Ehrenden des Jahres 2005 und nicht nur sie, sondern alle Anwesenden gratulierten zu dem Erreichten im Jahre 2004 und wünschen allen Sportlern, dass sie auch heuer ihre sportlichen Ziele erreichen mögen.

(Text und Foto Gundi Liebehenschel)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.