Das Wichtige vor dem Dringenden tun! Tun bringt Erfolg!

Zu einem kurzweiligen aber inhaltsschwerem Seminar hatte der Sportkreis Rottweil geladen, desssen Ziel es war, die Grundkenntnisse des Zeit- und Selbstmanagemt aufzuzeigen und zu durchleuchten.
Auf seine ganz eigene Art verstand es der Referent Rainer Machel die Teilnehmer einzubeziehen, so dass sich alle Anwesenden von Beginn an nicht schwer taten ihr für und wider offen darzulegen und bereits in der Vorstellungsrunde wurde klar, wie unterschiedlich „Was bedeutet mir Zeit“ ausgelegt wird.
Persönliche Arbeitstechniken wurden aufgezeigt, hinterfragt und Schritten zu einer systematischen Zeitplanung vorgestellt. Die Ursachen des „Zeitfresser“ wurden offen gelegt und Lösungsvorschläge erarbeitet. Es gilt im Alltag Prioritäten zu setzen, das heißt das Wichtige vor dem Dringenden tun.
Nicht nur im Vereinsleben. Und wichtig, die Balance des eigenen Lebens finden: Liebe es, ändere es oder lass es sein.
Dem SportkreisPräsident Robert Nübel, war mit diesem Seminar ein Glücksgriff gelungen, was die Teilnehmer allesamt bestätigten. Die Räumlichkeiten und Betreuung der Verantwortlichen – unter Karl-Heinz Wachter – vom SV Villingendorf trugen ebenfalls dazu bei. Wie schrieb ein Teilnehmer: TUN bringt Erfolg! und dem ist nichts hinzuzufügen.
Ausser, dass der Sportkreis Rottweil bemüht sein wird, weitere inhaltsschwere, aber kurzweilige Seminare für die Vereine anzubieten.

Das Wichtige vor dem Dringenden tun! TUN bringt Erfolg!

(Text und Fotos: Gundi Liebehenschel, Öffentlichkeitsreferentin)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.