Der TV Sulz – im Sportkreis Rottweil –

sucht, was die Zahl der Sportabzeichen betrifft, seinesgleichen.
Deshalb so meinen wir, sollte auch hierüber einmal in dieser Rubrik berichtet werden.
Denn diese Zahlen sprechen einfach für sich und sich wahrlich nachahmenswert:

Nach Peter Unger mit seinen 39. Sportabzeichen-Abnahmen (davon 35 mal Gold), der nach Sulz übergewechselt ist, sind die TV-Urgesteine Ingrid Kläger und Burchardt Kreth die die Aushängeschilder des TV Sulz im Sportabzeichenbereich, Burchard Kreth hat 35 (davon 31 in Gold) erfolgreiche Abnahmen geschafft, vor Ingrid Kläger mit 33 Abnahmen (29 mal in Gold). Bei der Ausgabe der Deutschen Sportabzeichen aus in der überfüllten Mensa des Albeckgymnasiums gratulierte Norbert Burkhardt allen die zur größten Gruppe innerhalb des TV Sulz gehören.

„Sie sind der Beweiss für sportliche Fittness und Gesundheit“ rief er der Sportabzeichen-Familie zu und bedankte sich gleichzeitig bei Ingrid Kläger, Nicole und Daniel Häussermann die alle motivieren die Interesse haben, und fehlt einem Sportler noch eine Disziplin passen sie auf dass dieses noch erledigt wird. In diesem Sinne bedankte sich Burkhardt auch bei der Stadt Sulz für die tolle Sportanlage. Darüber freute sich Bürgermeister Gerd Hieber der der selbst das 13. Goldene Sportabzeichen in diesem Jahr abgelegt hat und versprach dass die neue Neckarhalle schon bald den Sportlern zur Verfügung steht. Er rechnete auch damit dass die Ehrung die im Albeckgymnasium räumlich an die Grenzern stößt im nächsten Jahr in der neuen Stadthalle im Backsteinbau stattfinden kann. Dies passt genau zum 150jährigen Jubiläum das der TV Sulz 2010 feiern kann.

Das Sportabzeichen in Gold bei den Erwachsenen erhielten:
Peter Unger (35. Abnahme in Gold); Burchard Kreth (31.), Ingrid Kläger (29.); Irmgard Lebold (18.); Johannes Katz (18.); Birgit Rittmann (15.); Gerd Hieber (13.); Karl-Heinz Bühner (11.); Ellen Däuble (10.); Norbert Burkhardt (8.); Barbara Stephan (8.); Burkhard Pyroth (7.); Monika Kurtz (7.); Edelgart Radeke (6); Isolde Frick (6.); Heinz Schweikhart (5.); Werner Grathwol (5.); Elfriede Steinke (5.); Karin Eberhardt (4.); Christa Kehl (4); Jürgen Kurtz (4.); Laurids Plocher (4.); Elmar Schmitt (4.); Volker Hoss (3.); Cornelia Niewelt (3); Peter Niewelt (3.); Thomas Schlachta (4.); Christine Becker (2.); Keike Blattert (2.); Michael Burkart (2.); Angela Frassek (2.); Brigitte Glück (2.); Klaus Haack (2.); Jana Huber (2.); Marina Leopold (2.); Brigitte Schödel (2.); Volker Schäfer (2.); Gitta Bienert (1.); Otto Bienert (1.); Andrea Frick (1.); Petra Häfke (1.); Daniel Häussermann (1.); Nicole Häussermann (1.); Claudia Maier (1.); Heinz Maier(1.); Margit Mangold (1.); Waltraud Mangold (1.); Ursula Mäntele (1.); Anja Stadler (1.); Frank Stadler (1.); Manfred Trudel (1.) und Simone Trudel (1.).

Das Sportabzeichen in Silber 4. Abnahme:
Michaela Baur, Günter Beck; Bernd Hermann; Claudia Maier; Armin Mangold; Heike Titsch und Karl-Heinz Titsch.

In Silber 3. Abnahme:
Udo Baur; Angelika Brendle; Klaus Brendle; Sandra Hailing; Carola Herr; Stefan Kalitzki; Sabine Kitzlinger; Sabine Kurtz, Gerhard Lang; Karin Lang und Thomas Maier. In Bronze 2. Abnahme: Pascal Burkhardt; Hermann Fischbach; Daniela Hauser; Birgit Hummel; Wolfgang Hummel; Thilo Kläger; Hans Krauß; Sabine Krauß; Gabriele Krüger; Ingrid Kuscha; Markus Merkt; Helmut Mutschler; Detlef Oßwald; Helmut Raschke; Christine Schneider; Jochen Steinwand; Ramazan Tamer; Holger Tucholl und Katharina Uhlig. In Bronze 1. Abnahme: Timo Allgaier; Andreas Baier; Tanja Blötscher; Otto Braun; Matthias Brendle; Kurt Fink; Patrick Gaus; Volker Grathwol; Margit Gühring; Sybille Heinle; Roland Hilzinger; Renate Jäckle; Clara Jacob; Reiner Kaiser; Kerstin Kreth; Marco Leicht; Silvia Link; Martina Maier; Martin Majewski; Claudia Möller; Rudi Möller; Daniel Niewelt; Thomas Pfeffer; Birgit Pfeiffer; Adrian Redel; Claudia Reich; Ramara Renner; Patricia Rist; Esther Rittenauer; Patrick Schlagenhauf; Harald Schröder; Martina Stauss; Thomas Tietze; Volker Tietze, Hartmut Walter; Christina Zwanger und Silke Hofinger

Alljährlich gibt es beim TV Sulz eine Steigerung beim Deutschen Sportabzeichen, auch in diesem Jahr gab es eine neue Bestmarke, sensationelle 310 Sportabzeichen wurden abgelegt. Diese Zahl wird unterstrichen durch 32 Familien die sich den Anforderungen des Sportabzeichens stellten. Damit liegt der TV Sulz innerhalb des Sportkreises Rottweil der geographisch nicht identisch mit dem Kreis Rottweil ist, wie Klaus Walter vom Sportkreis Rottweil lobend bei der Übergabe der Urkunden verkünden konnte, vor Schwenningen und Rottweil.
Bei der Urkundenübergabe drückte Klaus Walter vom Sportkreis Rottweil, der zugleich auch im Leichtathletik-Bezirk an vorderster Stelle engagiert ist, sein Erstaunen über die Entwicklung in Sulz aus. Eine Steigerung von 250 Sportlern auf 310 war zu registrieren, dies sind in den anderen Städten und Gemeinden Traumzahlen. Auf Sportkreisebene gab es leider einen Rückgang, da rechnet Walter mit einem Rückgang von 150 bis 200 Sportabzeichen. In Sulz waren es im Jugendbereich 56 Erstbewerber, das waren neun mehr als im Jahr davor, dazu kamen 122 Wiederholer. Im Erwachsenenbereich stieg die Zahl von Erstbewerbern um 17 auf 37, Wiederholer waren es 95. Im Jahr 1992 waren es noch 55 Abnahmen, die Steigerung startete nach dem Stadionumbau 2002 auf 90, 2005 waren es schon 187 und 2006 waren es 204, 2008 gar 250 und in diesem Jahr sensationelle 310. Auch SportkreisPräsident Robert Nübel drückte bei der Veranstaltung im Albeckgymnasium seine Freude aus, er bedankte sich Ingrid Kläger, bei Norbert Burkhardt wie auch bei Nicole und Daniel Häussermann die bei der Abnahme eingestiegen sind. Stolz war Nübel dass in diesem Jahr erstmals seine Enkelin Anna Kienzle dabei war. Er teilte mit dass der älteste Fittnesswettbewerb in Deutschland, das Deutsche Sportabzeichen im Umbruch ist und dass es dabei einen Wettbewerb für Vorschulkinder geben soll. Die Ehrung für die 32 Familien die das Familiensportabzeichen werden gesondert am 7. Februar im Züchterheim des Kleintierzuchtverein geehrt.

Folgende Schüler legten das Sportabzeichen in Bronze ab:
Farian Ariantel; Samuel Binder; Svenja Blocher; Josia Friedrichson; Julian Gauß; Lee Geissler; Moritz Grathwol; Bianca Hägele; Felix Haible; Adrian Hauser; Tobias Hecht; Lukas Heinle; Tim Heinle; Robin Heizmann; Tobias Herrmann; Cora Hermann; Marie Hölle; Liv Honeck; Miguel Hornstein; Hanna Jäckle; Luisa Kaiser; Philipp Kaiser; Tobias Kaiser; Daniel Kaltenbach; Anna Kienzle; Nils Kitzlinger; Lena Kopf; Elisa Kreth; Erik Küstermann; Imke Lehmann; Marcel Lenz; Fabian Leuscher; Ann-Kathrin Maier; Jannik Mehl; Robin Moisset; Lisa Möller; Moritz Möller; Markus Odermatt; Lisa-Marie Plocher; Alessandro Potenza; Isabella Potenza; Felicia Roth; Alina Schindler; Jan Schröder; Alexander Schwind; Justin Springwald; Manuel Stauss; Lena Steeb; Nathalie Stummer; Christofer Tamelun; Bettina Thellmann; Marc Traudewig; Silas Vetter; Lena Wezel; Lorenz Wißner und Sabrina Wössner.

Das Jugend-Sportabzeichen in Silber:
Daniela Berie; Lukas Binder; Celine Blocher; Simon Blocher; Nadja Breil; Jasmin Dietrich; Laurids Eckardt; Christine Fronius; Celine Geissler; Lena Glatz; Patrik Glatz; Emely Heindel, Larissa Heindel; Aaron Hummel; Fabienne Kreth; Florian Kreth; Leon Kreth; Bastian Lein; Alexandra Löhle; Vanessa Löhle; Emma Luner; Paula Maier; Ronja Maier; Samantha Pfau; Michelle Pfeiffer; Andreas Raschke; Ann-Sophia Rebholz; Nathalie Rinker; Lukas Rosenfelder; Angela Schäuble; Elena Scöck; Elmely Schönleber; Juliana Schrön; Laura Schwarz; Jan Stephan; Tom Steinwand; Torben Steinwand; Marek Sülzle; Melina Sülzle; Andrea Thellmann; Hannah Weiler und Jaqueline Zuchschwert.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold:
Anna Bader; Matthias Bader; Katja Breil; Filip Burgbacher; Luca Dietrich; Vinzenz Eckardt; Laura Fink; Lea Galla; Nick Grathwol; Marvin Häfke; Melanie Heizmann; Nina Herrmann; Annemarie Hilt; Maren Hummel; Tim Kaltenbach; Larissa Kipp; Max Krauß; Paul Krauß; Magnus Mangold; Mira Mangold; Jasmin Müller; Lisa Müller; Laura Pfeffer; Simon Raschke; Natascha Schäuble; Saskia Scherrmann; Sabrina Schmid; Tabea Schneider; Sophie Schönleber; Tatjana Stauss; Sarah Steeb; Sabrina Strohbach; Lars Ungericht; Mara Weiler und Benjamin Welter.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 4:
Jonas Bauer, Sofia Bauer, Tom Bienert; Bruno Blattert, Loic Courtin; Lionel Courtin; Maximilian Herr, Vanessa Huber; Allan Jasiak, Jil Kitzlinger, Maren Kitzlinger, Christian Kläger, Jan Kurtz, Anna Lang, Daniel Schmid; Fabian Schmid; Andy Staiger, Felix Steinke, Kerstin Titsch, Nadine Titsch und Mara Weiler.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 5:
Annika Eberhardt; Catrin Friedrichson; Melanie Huber; Jasmin Mangold; Katrin Neumaier; Natalie Schneider; Dominik Stadler; Lisa-Marie Steeb und Amelie Wössner.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 6:
Nick Heizmann; Markus Kurtz; Rebecca Kurtz; Marie-Claire Stadler; Lea-Maren Trudel und Lisa Tucholl.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 7:
Marissa Good; Vanessa Hauser; Celine Häussermann; Mayline Häussermann; Lisa-Marie Trudel und Eva Tucholl.

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 8:
Sonja Häfke

Das Jugend-Sportabzeichen in Gold mit Zahl 11:
Katja Däuble

– Text & Foto: Wolfgang Heidepriem –

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>