Frauenkommission: Abschied und Ehrung

In einer Feierstunde nahm der Sportkreis Rottweil e. V. von Gisela Abberger schweren Herzens zur Kenntnis, dass sie Platz für Jüngere gemacht hat und dies war mehr als Grund genug, ihr zu danken für viele Jahre in denen sie ihr Wissen und Engagement in der Frauenkommission eingebracht hatte. Sie war stets Vorbild, Leitbild und gab Impulse jeglicher Art und dies nicht nur beim Sportkreis, nein auch in ihrem Heimatverein in Hochmössingen. Hier hatte sie erst vor einiger Zeit die höchste WLSB-Auszeichnung, die Ehrennadel in Gold erhalten, so dass Gisela Abbeger als äußeres Zeichen des Dankens mit einem Blumenstrauß und guten Wünschen in ihre „Freizeit“ verabschiedet wurde.

Zu danken galt an diesem dritten Adventssonntag auch Ingrid Kläger, der Frau des SportkreisehrenPräsident Volkmar Kläger. Sie war ebenfalls Jahrzehnte im Sportkreis in der Frauenkommission tätig und nicht nur dort. Auch im Turngau Schwarzwald wusste/weiß man Ingrids Fachwissen und Zuverlässigkeit zu schätzen und beim TV Sulz, wo sie seit 1950 tätig ist. Sie erhielt aus der Hand vom SportkreisPräsident Robert Nübel die WLSB-Ehrennadel in Gold und da sie noch immer das Hobby Sportabzeichen angibt, wünschen wir ihr, dass noch viele, viele Sulzer unter ihren Fittichen die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllen mögen.

von links: Gisela Abberger, Robert Nübel (SportkreisPräsident) und Ruth Amann (Vorsitzende der Frauenkommission)

von links: Ingrid Kläger, Robert Nübel und Ruth Amann

(Text und Foto von: Gundi Liebehenschel, Öffentlichkeitsreferentin)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.