Gut besuchtes Frühjahrsseminar der Frauenkommission in Fluorn

Drums Alive_01

Tauche ein in den pulsierenden Rhythmus von Drums Alive!

Laute Beats ballern aus den Boxen. Mit kräftigen Schlägen trommeln die Frauen im Wechsel mit dem rechten Drum-Stick, dann mit dem linken auf den großen Stability Ball. Bisher wurde der Ball höchsten für das Rückentraining benutzt, heute ist er unsere Trommel. Rechts V-Step, links V-Step, dazu je vier Schläge mit den Drum-Sticks in die Mitte des Balls, vier Side beats. Nach zwei Ausfallschritten nach rechts, wird auf den Ball der Nachbarin getrommelt, dann zwei Ausfallschritte nach hinten und nach links geht die Choreographie von vorne los. Die ganze Gruppe ist im Takt. Mit der Zeit rinnt der Schweiß herunter, die Armmuskeln vibrieren, aber die Teilnehmerinnen fühlen sich richtig gut dabei.

Zu den Wohltaten des aeroben Trainings kommt die positive Wirkung auf das Gehirn und die Psyche. Trommeln baut Stress ab, aktiviert die Verknüpfung beider Gehirnhälften durch die verschiedenen Schlagvariationen. Im Rhythmus der Musik trommelt die ganze Gruppe einträchtig und tanzt dazu in Aerobic-Bewegungen im Gleichschritt. Beim abschließenden Trommelwirbel werden die Sticks auf das Gummi eingedroschen. Bei diesem rhythmischen Ausdauertraining hat das Wintertief wirklich keine Chance. Zuletzt wird mit sanftem und wellenmäßigem Trommeln der erhöhte Puls wieder heruntergeholt.

Zum Frühjahrslehrgang hatte die Frauenkommission des Sportkreises Rottweil unter der Leitung von Ruth Amann in die Sporthalle nach Fluorn eingeladen. Hierzu waren 40 Frauen aus der umliegenden Region gekommen und machten mit großer Begeisterung mit, trotz warmer Sonnenstrahlen am Samstagmittag. Als Referentin konnte Margit Hess gewonnen werden. Zwei  Stunden voll Power, da freuten sich die Frauen auf den anschließenden Kaffee und hausgemachte Kuchen.

Text: Marina Leopold

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>