Kassenprüfung und „Swanokuchi“ … was hat das miteinander zu tun?

Es war anläßlich des 75. Geburtstages vom Sportkreismitarbeiter Heinz Schäfer, da wurde klar, was es miteinander zu tun hat. Heinz Schäfer, ein Ehrenamtlicher seit 42 Jahren, nein kein Tippfehler. So lange stellt er seine freie Zeit den Vereinen bereits zur Verfügung. Vom Harz zog es ihn einst beruflich ins Schwabenländle und sehr schnell wurden die Vereine auf ihn aufmerksam. Er stand zwar selbst nicht auf dem Platz oder in der Halle um der schönsten Sache der Welt „dem Sport“ zu frönen, nein, er agierte gerne im Hintergrund. Beim VfR in Schwenningen fing es in der Vorstandsetage einst an und so führte er als Sozialreferent jahrelang den Sportzehner pro Veranstaltung/Person an den WLSB ab und nicht lange dauerte es und er war mit Eugen Trost das Zweigestirn um die Geschicke des Sportkreises Rottweil zu leiten. Seine Geradheit und Besonnenheit zeichnen ihn als Persönlichkeit aus, so war es nicht wunder dass auch andere Vereine auf ihn aufmerksam wurden. In Lauffen war er maßgeblich beteiligt dass ein Förderverein zum Turnhallenbau gegründet wurde, auch das Brauchtum lag ihm am Herzen, und er agierte drei Jahre als Zunftmeister.
So war denn auch die Schar der Gratulanten recht lang und illuster anläßlich seines 75. Geburtstages am 26. November 2006.
Bis heute noch prüft Heinz Schäfer die Sportkreiskasse und es ist wohl zwischenzeitlich zu einem Ritual geworden, so der Sportkreisvorsitzende Robert Nübel: nicht nur dass er sehr akribisch und exakt ans Werk geht, wie es sich eben als Kassenprüfer gehört, denn nach erfolgreicher Prüfung kommt der Zusammenhang zwischen „Swanokuchi“. Ja, dann kommt seine Leidenschaft des Kochens zum Tragen, denn schon lang gehört er zum Club der kochenden Männer, eben dem „Swanokuchi“. Wir wünschen Heinz Schäfer, dass er noch lange seiner Leidenschaft nachgehen kann.

Robert Nübel, SportkreisPräsident beim Fachsimpeln mit dem Jubilar Heinz Schäfer, Kassenprüfer des Sportkreis Rottweil e.V.

(Text und Foto von: Gundi Liebehenschel, Öffentlichkeitsreferentin)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.