Meditative Tänze verbunden mit Qigong

Herbst-Seminar “Frauen im Sport” der Frauenkommission des Sportkreis Rottweil vom 15. bis 16.10.2010 in Glatt – Hotel “Zur Freystatt am Wasserschloss”

Mit “Meditativen Tänzen“ unter der Leitung von Frau Besenfelder wurde das diesjährige Herbst-Seminar 2010 der Frauenkommission des Sportkreis Rottweil begonnen. An verschiedene Tänze aus verschiedenen Ländern wurden die Frauen in harmonischer Umgebung herangeführt. Unter “Meditation” versteht man sinngemäß übersetzt “die Mitte einüben”. Beim Meditativen Tanz handelt es sich um einfache, ruhige oder auch beschwingte Kreistänze, die durch ihre strukturierte Form und die Wirkung der Musik die Teilnehmerinnen in die eigene Mitte kommen lassen. Dabei macht das Einüben der Schritte, das Wiederholen der Tanzform und die Einfachheit der Choreografie erst die Wirkung, die Essenz der Tänze deutlich. So schafft Meditatives Tanzen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen und in Einklang mit dem eigenen Körper, mit sich, mit der Gruppe und dem ganzen Umfeld zu kommen.

Bevor es dann mit großem Interesse zum 2. Teil überging, konnten sich die Teilnehmerinnen beim gemeinsamen Abendessen stärken, um dann nochmals das zuvor Erlernte zu wiederholen.

Am nächsten Tag erwarteten die Teilnehmerinnen Klaus Schurr, der nun schon zum 3. Mal einen Qigong-Lehrgang durchführte. Qigong-Übungen dienen zur Anreicherung und Harmonisierung des Qi. “Qi “hat die Bedeutung von Atem, Energie und Fluidum und “Gong” einerseits “Arbeit”, aber auch “Fähigkeit” oder “Können”. Somit kann Qigong übersetzt werden als “stete Arbeit am Qi. Qigong soll die Lebensenergie stärken, das Leben verlängern und zu einer gesunden geistigen Verfassung verhelfen.

Mit vielen neuen Eindrücken und großer Begeisterung verabschiedeten sich die Teilnehmerinnen und hoffen auf eine Fortsetzung.

(Bericht: Marina Leopold, Fotos: Ruth Amann)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>