Meer und viel viel mehr

erlebte die Sportkreisjugend Rottweil 10 Tage lang auf der Nordseeinsel Sylt.
Über den Hindenburgdamm fuhren die erwartungsvoll gestimmten Teilnehmer ihrem Ziel, dem Dünental „Möskendeel“ in Hörnum entgegen. Kaum die Gepäckstücke im schneeweißen Zelt verstaut, mit siebenmeilen Stiefeln die Düne hoch um sodann den Blick übers wogende Meer schweifen zu lassen.

Viele Sonnenscheintage, sternenklare Nächte und wenig feuchte Niederschläge waren den Nordseeurlaubern hold. Der fast menschenleere Strand lud zu Spiel und Spaß ein, denn wo sonst findet sich die Möglichkeit den Sand ohne Begrenzung zu genießen. Unter Aufsicht von DLRGlern konnte das Wellenspektakel genossen werden, die vorgelagerten Sandbänke taten ein übriges, dass es nur so spritze und schaukelte. Bei einer Wattwanderung hieß es „Volle Kraft voraus“ die Besonderheiten des Naturschutzgebietes näher unter die Lupe zu nehmen. Kaum zu glauben, aber wahr, Schweinswale zogen bei auflaufendem Wasser ihre Kreise vor den Strandsandgenießern und sie waren ebenso neugierig wie sie, denn immer und immer wieder kamen sie neugierig blickend ganz nah an den Strand. Die Sportkreisjugend absolvierte eine Strandolympiade und es war immens zu welch Leistungen sich die Jungen und Mädchen gegenseitig animierten bei Steinweitwurf, Weitsprung, 50 m Lauf und der lustigen wasserschöpfenden Staffel. Aus Strandgut wurden Mitbringsel für daheim hergestellt und die obligatorische Schifffahrt nach Helgoland, hatte heuer ein besonderes Bonbon im Programm ein Dipl.-Geologe, Dr. Ekkehard Klatt, aus Westerland berichtete während der Hin- und Rückfahrt von den Besonderheiten der Nordsee, der Insel, den Halligen sowie Tier- und Pflanzenwelt und an Deck genoss Jung und Alt den blauen Himmel, das klare Wasser und den Flug der Möwen pur.

Und wenn die Sylt-Sehnsucht übers Jahr übermächtig wird, die nächste Jugenderholungsmaßnahme lässt grüßen und was bleibt derweil: das Fernweh, der Meeresgeruch und die Erinnerung an einen eindrucksvollen Ort und an ein ebenso eindrucksvolles Gruppenerlebnis. Dem SportkreisPräsident Robert Nübel, der es sich nicht nehmen ließ, selbst im Stroh zu nächtigen, sei Dank für die Sylt-Freizeit 2006.

Gruppenbild am Strand

Das Betreuerteam: Edel Metzger stellv. Sportkreisjugendleiterin, Gundi Liebehenschel Öffentlichkeitsreferentin, Robert Nübel SportkreisPräsident, Bianca Haller Beisitzerin im Jugendausschuss sowie Samira Grünwald, die durchs Programm beim Abschlussabend führte

(Text und Foto von: Gundi Liebehenschel, Öffentlichkeitsreferentin)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.