Niemand setzte sich ungewollt auf den Hosenboden

„Standfest und stabil“ beim Frühjahrslehrgang

Es hätte nicht viel gefehlt und eine Gruppe hätte sich auf den Hosenboden gesetzt.

Der Grund: Ein Reifen hatte sich aus seiner Steckhalterung gelöst.

Doch die Damen setzten das Thema „Standfest und stabil“, welches von der Referentin Josefa Fink hervorragend ausgearbeitet war, in die Tat um  und blieben STANDFEST.

Nur herzhaftes Lachen erfüllte kurz die schöne Eschachtal-Halle in Lackendorf.

Das Hauptaugenmerk bei diesem Frühjahrslehrgang, den die Frauenkommission des Sportkreises Rottweil unter der Leitung von Ruth Amann anbot,  galt den Gelenken von Schulter, Hüfte und Knie bei all den angebotenen  Übungen.

So erlebten die Teilnehmerinnen ganz ungewollt durch das Reifenmissgeschick, dass die  Förderung von Gleichgewicht, Muskelkraft und Bewegungssicherheit das Sturzrisiko  reduziert.

Die gemeinsamen Kraftübungen mit dem Thera-Band im Ring machten den Damen sichtlich Freude. Dass es durchaus auch ein wenig anstrengend war, merkte man nur, wenn die eine oder andere hin und wieder kurz einen Schluck Wasser zu sich nahm.

Vermittelt wurden Übungen, Bewegungsspiele, Dual-Taskingaufgaben zur Förderung von Balance und Standsicherheit sowie Schrittmusterübungen zur Aufrechterhaltung der Sicherheit beim Gehen.

Dosiertes, lebenslanges und regelmäßiges Training ist das „A“ und „O“ um

  • in Balance zu bleiben
  • den Alltag sicher zu meisten
  • und Stürze zu verhindern

Die gut 30 Übungsleiterinnen werden das Erlernte „Standfest und stabil“ nun  in ihre Vereine nach Harthausen, Mühlheim/Renfrizhausen, Tennenbronn, Lackendorf, Stetten, Winzeln, Dunningen, Bühlingen, Rottweil, Neufra, Wittershausen und Sulz tragen.

Die Motivation dazu stand ihnen ins Gesicht geschrieben, wie auch die beigefügten Fotos

dokumentieren.

Weitere Fotos unter:

Fotos vom Frühjahrslehrgang der Frauenkommission am 5. Mai 2012 in Lackendorf

 

Text und Fotos:

Gundi Liebehenschel

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>