Passend zum gestrigen Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“ weilte die Tage eine Delegation von Sportkreis-Mitarbeitern zu Gast beim Kreissportbund Sächsische Schweiz/Osterzgebirge,

um die seit der Wende bestehende Partnerschaft neu zu beleben.
Die Gäste aus dem Sportkreis Rottweil fühlten sich sogleich freundschaftlich aufgenommen,
als sei die erste Begegnung erst gestern gewesen.

Sehr herzlich begrüßt  wurden die Rottweiler von Bürgermeister-Stellvertreter Klaus Metze, in Vertretung von Bürgermeister Thomas Kirsten, der leider verhindert war.
Selbstverständlich hatten die Gastgeber ein umfangreiches Rahmenprogramm aufgeboten.für Altenberg-BerichtDSC01792 (1)

Auf dem Foto von links: 

Robert Nübel, Wolfgang Landt, Ruth Amann Karl-Heinz und Verena Wachter, Peter Müller, Matthias Benesch, Dietmar Wagner, Rico Martin und Hansjörg Schmohl.

So wurde u. a. die Bob- und Rodelbahn Altenberg besichtigt.
Der einstige Geschäftsführer Wolfgang Landt führte durch den gesamten Sportkomplex,
auf dem viele Weltmeisterschaften stattgefunden haben.
Der frühere Viererbob-Europameister Matthias Benesch (im Jahre 2001 am Königssee)  hatte aus Sportlersicht
vieles zu erzählen.
Und beim anschließenden Empfang in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes in
Pirna erfuhren die Rottweiler wie die Strukturen des Kreissportbundes aufgebaut sind.
Im Beisein des Präsidenten Roland Matthes folgten dann sehr ausführliche und informative Gespräche
über eine mögliche Zusammenarbeit im Rahmen von Vereinsbegegnungen.
Auch ein kultureller Programmpunkt stand auf dem Programm. Ein Stadtbummel durch Dresden, der Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen, oft auch als „Elbflorenz“ bezeichnet durfte nicht fehlen.
Vom herbstlich geschmückten Elbtal über die barocke und mediterrane Architektur der Altstadt, fiel es ein wenig schwer „Auf Wiedersehen“ zu sagen.
Die Teilnehmer des Sportkreises Rottweil waren sich relativ schnell einig, dass dieser Besuch die
Grundlage für einen lohnenden Neustart der beiden Sportverbände gewesen ist.

Beide Sportvertretungen, angeführt vom dortigen Geschäftsführer Dietmar Wagner
und Sportkreispräsident Robert Nübel, wollen künftig wieder sportliche Begegnungen für die Vereine organisieren.
Robert Nübel lud dazu für 2015 zunächst eine Delegation nach Rottweil und Sulz ein.

So dass für 2016 die  Weichen für den sportlichen Part auf „Grün“ gestellt werden können!

Text: Peter Müller/Gundi Liebehenschel

Foto: Peter Müller

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>