Regelungen für Sportlerwahl / Vereine jetzt gefordert

richtlinien-fuer-die-sportlerwahl  (anklicken)

meldebogen-sportlerwahl (anklicken)

Neuerung bei der Sportlerwahl: Vereine sollen Sportler und Sportlerinnen vorschlagen

Der Sportkreis Rottweil hat für die Wahl des Sportlers und der Sportlerin im Einvernehmen mit dem Schwarzwälder Boten und der Kreissparkasse Rottweil nunmehr klare Regelungen festgelegt. Diese werden erstmals bei der Wahl 2016 – sie erfolgt wie bisher durch die Leser und Leserinnen des Schwarzwälder Boten – angewandt. Zukünftig liegt es an den Vereinen, entsprechende Kandidaten und Kandidatinnen bis zum 15. Januar nach Ablauf des Jahres (erstmals 15. Januar 2017) an die Geschäftsstelle des Sportkreises zu melden. Dabei sind die ausgearbeiteten Kriterien zu beachten. Meldebogen und Richtlinien für die Wahl erhalten die Turn- und Sportvereine von der Geschäftsstelle des Sportkreises.  

Beim Runden Tisch der Fachverbände im Sportheim des SC Lindenhof erläuterten Präsident Karl – Heinz Wachter und Sportkreisratsmitglied Peter Müller die neuen Statuten. Müller hatte maßgeblich an der Ausarbeitung der Richtlinien mitgewirkt. Unabhängig vom Wohnsitz können alle Sportler und Sportlerinnen vorgeschlagen werden, welche für einen Verein im Sportkreis Rottweil an den Start gegangen sind. Pro Abteilung darf jeder Verein aber nur einen Sportler, eine Sportlerin oder eine Mannschaft zu Nominierung melden. Eine Person kann nur einmal, also entweder für die Einzel- oder die Mannschaftswertung gemeldet werden. Das Mindestalter beträgt siebzehn Jahre. Ausnahme: Er oder sie gehört einer Mannschaft an, in der auch jüngere Spieler/Spielerinnen zugelassen sind. Wichtige Änderung: Ein Sportler, eine Sportlerin oder eine Mannschaft können hintereinander maximal an drei Sportlerwahlen teilnehmen. Danach folgt ein Jahr Pause. In begründeten Fällen kann die Jury aber über eine Ausnahmeregelung entscheiden. Die Höchstzahl  der zur Wahl stehenden Sportler und Sportlerinnen sowie der Mannschaften wird auf zehn begrenzt.Gehen mehr Vorschläge ein, entscheidet eine Jury aus Vertretern des Sportkreis Rottweil und des Schwarzwälder Boten, wer zu der Liste der zehn Personen oder Mannschaften zählt, die dann im Schwarzwälder Boten bekannt gegeben wird. Die sportlichen Voraussetzungen – Teilnahme ab den Landesmeisterschaften Baden – Württemberg aufwärts – sind in dem Merkblatt genau festgelegt. Das gilt auch für Mannschaften.

Die Wahl erfolgt mittels Abgabe eines handschriftlich ausgefüllten Wahlzettels oder durch Online – Voting, wobei nur eine Wahlmöglichkeit besteht. Auf dem Wahlzettel dürfen jeweils nur ein Sportler, eine Sportlerin oder eine Mannschaft angekreuzt werden. Die Ehrungsveranstaltung wird vom Schwarzwälder Boten moderiert. Die drei Erstplatzierten erhalten Urkunden und Geldpreise, alle anderen eine Urkunde. Die Regelungen seien jetzt so festgelegt, aber nicht für immer in Stein gemeißelt. Sie könnten noch modifiziert werden, sofern entsprechende Erfahrungen anhand von Einzelfällen gemacht würden, hieß es seitens der Sportkreisführung. Für Anregungen und  Hinweise sei man jederzeit offen. 

(kw)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>