Sportaktionstag am 23. Juli 2017 in Rottweil

Nach langer und recht arbeitsintensiver Vorbereitungszeit ist es nun soweit: Am kommenden Sonntag, den 23. Juli 2017, lädt der Sportkreis Rottweil zum gemeinsamen Sportaktionstag mit Geflüchteten und Sportlern aus dem Landkreis ab 10 Uhr in das Rottweiler Stadion ein. Der Dachverband der Sportvereine im Landkreis Rottweil mit Präsident Karl Heinz Wachter an der Spitze versteht diese Großveranstaltung  als Beispiel für gelebte Integration. Dazu sind 300 Geflüchtete aus dem gesamten Landkreis angemeldet. Zusammen mit Betreuern, Helfern und Aktiven aus den mitmachenden Vereinen rechnet der Sportkreis, der von seinen Partnern unterstützt wird, mit einer Teilnehmerzahl von 450 Personen. Personen, die sich für Sport und Integrationsarbeit interessieren, sind zu diesem Aktionstag als Gäste herzlich eingeladen. Folgende Sportarten stehen im Außenbereich auf dem Programm: Fußball, Leichtathletik, Rugby und Tennis. In der Kreissporthalle werden Handball und Volleyball gespielt. Das Turnen findet in der ABG – Halle statt. Auch die Kleinsten können sich austoben: Für die Kinder  steht ein großes Spielmobil zur Verfügung. Gemeinsam Sport zu treiben, das verbindet Menschen aller Nationen und trägt wesentlich zur Integration bei. Diese unumstrittene Tatsache hat den Sportkreis Rottweil dazu bewogen, mit diesem Event einen Beitrag zu dieser wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe zu leisten. Die Intention: Geflüchtete und Sportvereine kommen zusammen und knüpfen erste Kontakte. Die Verantwortlichen des Sportkreises betreten dabei völlig neues Terrain. „Wir haben noch nie eine solche große und übergreifende Veranstaltung durchgeführt“, betont Wachter. Er macht auch keinen Hehl daraus, dass diese Mammutaufgabe den überschaubaren Kreis der Organisatoren und Helfer an ihre Grenzen gebracht habe. Und eines lässt der Präsident auch wissen: Die Unterstützung durch die Mitgliedsvereine hätte besser sein können. Doch trotz dieser Umstände hat der Arbeitskreis „Sportaktionstag“ um Referent Dirk Theis konsequent und ehrgeizig an diesem Ziel festgehalten. Folgender Ablauf ist am Sonntag vorgesehen: Die Geflüchteten werden mit fünf Bussen nach Rottweil gefahren. Mitglieder des Sportkreisrates und freiwillige Helfer empfangen die Teilnehmer. Nach der Begrüßung um 10 Uhr und der Zuweisung zu den einzelnen Sportarten beginnen die sportlichen Wettkämpfe. Zuvor steht noch das Aufwärmen auf dem Programm. Die größte Teilnehmerzahl wurde für den Fußball gemeldet. Auf drei Plätzen wird das Kleinfeldturnier ausgetragen. Dazu bedarf es einer entsprechenden Organisation. Der Fußballverband stellt dafür die Schiedsrichter. Von 12.30 Uhr bis 13.45 Uhr ruht der Sportbetrieb. Mittagspause ist angesagt. Alle Teilnehmer, Betreuer und Helfer erhalten vom Sportkreis einen Gutschein für ein Essen und zwei alkoholfreie Getränke. Um 14 Uhr geht es dann bis 16 Uhr sportlich weiter. Die Busse bringen die Geflüchteten und Asylbewerber um 16.15 Uhr wieder in ihre Unterkünfte zurück. Der Sportkreis Rottweil freut sich auf viele Besucher. Für Bewirtung ist gesorgt. Auch die Vertreter der Kommunen sind dazu eingeladen. Wer den Sportkreis bei diesem Vorhaben finanziell unterstützen möchte, kann dies über eine Crowdfunding – Aktion (Link www.bw-crowd.de) tun und einen beliebigen Geldbetrag spenden. Die Aktion läuft nur noch wenige Tage. Für Fragen stehen der Referent für Integration und Vereinsberatung, Dirk Theis ( Telefon: 0170-8349280 / Email: dirk@theis-rw.de) sowie die Geschäftsstelle des Sportkreises Rottweil e.V. (Telefon: 07454/407697 / Email: SK@sk-rw.de) zur Verfügung.

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>