Sportkreisjugendehrung

– Dankbarkeit für erbrachte Leistungen –

Jugendsportlerehrung des Sportkreises Rottweil e. V.

Von Jürgen Schleeh

Nahezu 250 Nachwuchssportler aus den Vereinen des Sportkreises Rottweil wurden am Freitagabend in der Turn- und Festhalle Winzeln für ihre im Jahr 2010 errungenen Erfolge geehrt. Bei einer solch langen Liste, die Jürgen Schmid zu verlesen hatte, wurde dieses Highlight selbst zu einem Marathon.

 

„Diese Ehrungen sind Ausdruck von Dankbarkeit für die erbrachten Leistungen der Sportlerinnen und Sportler. Wir wollen damit auch öffentlich machen, was in den 237  Vereinen des Sportkreises Rottweil geleistet wird“, betonte Robert Nübel, Präsident des Sportkreises.

Anerkennende Worte gab es auch von Bernhard Tjaden, Bürgermeister der Gemeinde Fluorn-Winzeln: „Die Stärke der Sportler hängt auch von der Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer  in den Vereinen so wie den Eltern der Sportler ab.“

„Romina Burkhardt, die neue Sportkreisjugendleiterin, selbst aus der jungen Generation, rief den Nachwuchssportlern zu: „Ich weiß wie ihr euch fühlt“, fügte an: „Ihr könnt euch selbst auf die Schulter klopfen, freut euch, wenn ihr auf die Bühne kommt und die Urkunde in Empfang nehmt.“

Sie stellte zudem auch „Cool & Clean“, eine Aktion für sauberen und fairen Sport vor.

„Das Projekt spricht vor allem Kinder und Jugendliche an“, so Romina Burkhardt die darauf hinwies, „Doping, Tabak und Alkohol sind schlecht für den Sport.“ Im Mittelpunkt des Projekts stehe vor allem die Eigenverantwortung der Jugendlichen und Vorbildfunktion der Erwachsenen. „Ich wünsche mir, dass viele von euch mitmachen“, sagte die Sportkreisjugendleiterin.

Zwischen den Ehrungsblöcken begeisterten die Tänzerinnen des TSV Hochmössingen, Kunstradfahrer vom RV „Vorwärts“ Fluorn

sowie die Jugendringer des KSV Winzeln mit faszinierenden Darbietungen.

Zum Abschluss des Ehrungsabends gab Jürgen Glunk, Vorsitzender des KSV Winzeln, den Nachwuchssportlern mit auf den Weg: „Ich wünsche allen auch 2011 eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.“

Walter Hölle von der Kreissparkasse Rottweil, erstmals bei einer Sportkreisjugendehrung zu Gast, zog symbolisch den Hut, ob der erbrachten Leistungen der jungen Sportler im vergangenen Jahr.

Ein weiterer Grund weshalb er dieser Veranstaltung die Ehre gab war, dass er Reiner Trick, einst im Olymia-Kader der Ringer,

nun erfolgreicher Trainer für diese in Winzeln, mit dem vierten Rang für eine vorbildliche „Fair play-Aktion“ auszeichnete, die jährlich von der Kreissparkasse ausgeschrieben wird.

Auch die Turnerfrauen des KSV Winzeln statteten der Veranstaltung einen Besuch ab.

Sie fanden sich unter dem Banner „Sport im Verein ist  gut“ und dies stellen sie Woche um Woche in der Turn- und Festhalle unter Beweis.

Weitere Fotos von der diesjährigen Jugendsportlerehrung findet Ihr unter www.shop.suedwestfoto.de.

Bilder können dort bestellt werden.

Bitte macht Gebrauch davon!

Text:  Jürgen Schlee und Gundi Liebehenschel

Fotos: Bernd Müller

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>