Sportkreistag 2008 des Sportkreises Rottweil e.V.

233 Vereinsvertreter des Sportkreises Rotteil e. V. waren geladen zum Sportkreistag 2008 im „Bärensaal“ in Schramberg.
Bereits im Vorfeld hatten sie das umfangreiche Berichtsheft erhalten, so dass die Regularien zügig über die Bühne gingen.
Der Sportkreisvorsitzende Robert Nübel ging in seiner Rede auf die große Bedeutung des Sports in der Gesellschaft ein. Auch die übrigen Festredner: OB. Dr. Zinell, MdB Volker Kauder, MdL Stefan Teufel, Landrat Dr. Rolf Rüdiger Michel und der Vereinsvertreter der Jubiläumsvereine sowie der Vertreter des Württ. Landessportbundes, Vizepräsident Rainer Kapellen aus Ravensburg gingen auf dieses Thema ein.
Fazit ist, dass die Aufgaben der Zukunft nur realisiert werden können, wenn den Worten auch Taten – speziell: finanzielle Unterstützung des Sports, folgen werden.
Ein wichtiger Tagesordnungpunkt war die Anpassung der Sportkreissatzung an die des WLSB. Dies wurde den Anwesenden durch das ausscheidende Sportkreismitglied Wolf-Dieter Klaeden erläutert. Eckpunkte: Der Sportkreistag findet nun alle vier Jahre (bisher drei Jahre) statt. Ebenso beträgt die Amtszeit der Mitgliedgremien nun 4 Jahre, statt drei. Und aus dem Sportkreisausschuss wurde der Sportkreisrat. O-Ton Wolf-Dieter Klaeden: „Das klingt besser als Ausschuss!“ Eine Satzungsänderung bedarf einer Mehrheit von 2/3 der erschienen Mitglieder und eine Auflösung des Sportkreises kann nur mit einer Mehrheit von ¾ der erschienen Mitglieder erfolgen. Die vorgestellte Sportkreissatzung wurde, einstimmig angenommen.

von links: Karlhelm Grießer, Heike Hargina, Karl-Heinz Wachter und Robert Nübel

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis.

Präsidium nach § 8 der Satzung:

SportkreisPräsident
– Robert Nübel, einstimmig
Stellvertreter der Mitgliedsvereine
– Karl-Heinz Wachter, einstimmig
Stellvertreter der Mitgliedsvereine
– Hansjörg Schmohl, einstimmig
Stellvertreterin
– Stefanie Rombach, einstimmig
Finanzreferent
– Wolfgang Jauch, einstimmig
Sportkreisjugendleiter
– Heike Hargina, einstimmig bestätigt
Frauenreferentin (Frauenkommission)
– Ruth Amann, einstimmig

Sportkreisrat nach § 7 Satzung:

Vertreter der Mitgliedsvereine
– Bernhard Nagel, Breitensport, FC Hardt, einstimmig
Vertreter der Mitgliedsvereine Öffentlichkeitsarbeit
– Gundi Liebehenschel, TV Epfendorf, einstimmig
Vertreterin der Mitgliedsvereine Seminare
– Anja Gaiselmann, SV Villingendorf, einstimmig
Vertreter der Mitgliedsverbände Schule und Sport
– Karlhelm Grießer, Fußball, einstimmig
Vertreterin der Mitgliedsverbände Sportkreisärztin
– Dr. med. Ute Bender, Radsport, einstimmig
Vertreter der Mitgliedsverbände Kommune und Sport
– Peter Müller, Tischtennis, einstimmig
Vertreter der Sportkreisjugend
– Karlhelm Grießer, Fußball, einstimmig
Referent für das Deutsche Sportabzeichen
– Klaus Walter, TSV 1862 Rottweil, einstimmig
Beisitzer Dokumentation
– Heinz Walter, SpVgg Oberndorf, einstimmig
Referent für neue Medien
– Markus Amann, RV Fluorn-Winzeln, einstimmig

Kassenprüfer nach § 14 der Satzung:

Gerhard Dein, Tennenbronn, einstimmig
Hans Kottas, Oberndorf, einstimmig

Delegierte zum Landessportbundtag am 31. Mai 2008 in Stuttgart:

1. VfR Sulz, Robert Nübel, einstimmig
2. SV Villingendorf, Karl-Heinz Wachter, einstimmig
3. TG Schwenningen, Günter Eib, einstimmig
4. RV Fluorn-Winzeln, Ruth Amann, einstimmig
5. Boxsportverein, Rottweil Albert Weichert, einstimmig

Ersatzdelegierte zum Landessportbundtag am 31. Mai 2008 in Stuttgart:

6. PSK Donau-Neckar, Heide Roeder-Spindler, einstimmig
7. TG Schwenningen, Bernd Rothbauer, einstimmig

Vereinsdelegierter zur Vollversammlung der Sportkreis und Vereine im WLSB:

Karl-Heinz Wachter, SV Villingendorf, einstimmig

Geehrt wurden:
Wolf-Dieter Klaeden erhielt die WLSB Ehrennadel in Gold und wurde mit großem Dank für seine vielen Jahre im Ehrenamt verabschiedet.
Ebenfalls Gold erhielt Hugo Bronner für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement. Bernhard Nagel, Karl-Heinz Bahr und Peter Müller wurden mit der silbernen Ehrennadel des WLSB ausgezeichnet.
Margarete Würkert vom Pferdesport erhielt den WLSB-Ehrenbrief.

Ein unterhaltsames Rahmenprogramm gestaltet von der Stadtmusik Schramberg, einer Tanzformation vom TV Sulgen „Mozart“ und Sandy Liebehenschel mit ihrer „Morgenstimmung“ von Peer Gynt und dem „Bolero“ von Ravel, lockerten den Sportkreistag 2008 musikalisch und optisch auf.

Sandy Liebehenschel hat es noch nicht verlernt

Mit dem Dank an die Stadt Schramberg und die drei Schramberger Vereine die in diesem Jahr ihren Geburtstag feiern: 150 Jahre Schramberger Turnerschaft 1858, 100 Jahre Spielvereinigung 08 Schramberg und 100 Jahre Turnverein Sulgen 1908 und stellvertretend für diese an Lothar Neudeck, fand der Sportkreistag 2008 seinen Abschluss.

(Text: Gundi Liebehenschel, Fotos: Lothar Herzog)

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.