WLSB bezuschusst die Arbeit von über 35 000 ehrenamtlichen Übungsleitern und Trainern

Über 6,6 Millionen Euro für mehr als vier Millionen Stunden Vereinssport


Im Sportkreis Rottweil erhalten 118 Vereine genau 141 646 Euro

Es ist der größte Fördertopf des Württembergischen Landessportbunds (WLSB). Über 6,6 Millionen Euro sind für 2012 aus dem Zuschussprogramm zur Beschäftigung ehrenamtlicher tätiger Übungsleiter und Trainer an die Sportvereine in Württemberg geflossen. Anfang Juni hatte der WLSB die Auszahlung an die 3078 Vereine, die einen Förderantrag gestellt hatten, abgeschlossen. Im Sportkreis Rottweil profitieren 118 Vereine von der Förderung – und damit etwa jeder zweite der 233 Vereine im Sportkreis.

Im vergangenen Jahr haben ehrenamtlich tätige Übungsleiter und Trainer, die im Besitz einer Lizenz sind, über vier Millionen Stunden Vereinssport in Württemberg geleitet. Diese Zahl geht aus der 2012er-Statistik des entsprechenden WLSB-Zuschussprogramms hervor. „Übungsleiter und Trainer, die eine Ausbildung absolviert und eine Lizenz erworben haben, stehen für qualitativ hochwertige Sportangebote in unseren Vereinen. Leider konnten wir auch 2012 nicht alle geleisteten Stunden bezuschussen. Die vom Land zur Verfügung gestellten Gelder reichen dafür seit langem nicht aus“, sagt WLSB-Präsident Klaus Tappeser.
Die maximale Stundenzahl, die je Übungsleiter abgerechnet werden kann, ist seit vielen Jahren auf 200 Stunden begrenzt. Deshalb konnten 2012 nur knapp 3,6 Millionen von über vier Millionen gemeldeten Stunden in der Förderung berücksichtigt werden. „Es ist davon auszugehen, dass durch diese Deckelung erst gar nicht alle förderfähigen Stunden gemeldet werden“, fügt Tappeser an. Der durchschnittliche Zuschuss liegt damit bei etwa 1,85 Euro je Zeitstunde.

In den Sportkreis Rottweil flossen für 2012 genau 141 646 Euro.

Sportkreis-Präsident Robert Nübel sagt dazu:

„Eine wichtige finanzielle Unterstützung durch den WLSB an seine Vereine.

Aber nicht nur die lizenzierten Übungsleiter/innen sind der Garant dafür, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Ihrem Sportverein ein ganzheitliches-, sportfachliches und qualifiziertes Angebot erhalten.“

118 Vereine, und damit etwa jeder zweite der 233 Vereine im Sportkreis, hatten für die Beschäftigung von 788 ehrenamtlich tätigen Übungsleitern und Trainern eine Förderung beantragt. Diese hatten im vergangen Jahr insgesamt 86 179 Stunden Vereinssport geleitet, wovon allerdings nur 76 694 in der Förderung berücksichtigt werden konnten.

weitersagen:
  • Add to favorites
  • PDF
  • email
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • RSS

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>